• August Wilhelm von Schlegel to Auguste Luise Adolfine von Flotow

  • Place of Dispatch: Bonn · Place of Destination: Bonn · Date: 08.01.1841
Edition Status: Newly transcribed and labelled; double collated
    Metadata Concerning Header
  • Sender: August Wilhelm von Schlegel
  • Recipient: Auguste Luise Adolfine von Flotow
  • Place of Dispatch: Bonn
  • Place of Destination: Bonn
  • Date: 08.01.1841
  • Notations: Absende- und Empfangsort erschlossen.
    Manuscript
  • Provider: Klassik Stiftung Weimar, Goethe- und Schiller-Archiv
  • Classification Number: GSA 96/3650
  • Incipit: „[1] d. 8ten Jan. 41.
    Gnädige Frau,
    Ich wünsche zu erfahren, daß Sie sich mit Ihrer ganzen Familie recht wohl befinden. Ich [...]“
    Language
  • German
    Editors
  • Bamberg, Claudia
  • Varwig, Olivia
[1] d. 8ten Jan. 41.
Gnädige Frau,
Ich wünsche zu erfahren, daß Sie sich mit Ihrer ganzen Familie recht wohl befinden. Ich hätte persönlich angefragt, wenn ich es nicht vermeiden müßte, bei der strengen Kälte meine Zimmer zu verlassen und ungeachtet aller Vorsicht bin ich dennoch mit Husten und Schnupfen geplagt. Überhaupt bin ich diesen Winter recht übel daran. Die Besserung der guten Marie rückt sehr langsam fast unmerklich vor; was mich aber am meisten beunruhigt, ist, daß ihr Augenübel noch gar nicht abnimmt. Nun, ich will das beste hoffen, und empfehle mich Ihrer freundschaftlichen Theilnahme.
Ehrerbietigst
AWvSchlegel
[2] [leer]
[3] [leer]
[4] À
Madame de Flotow
[1] d. 8ten Jan. 41.
Gnädige Frau,
Ich wünsche zu erfahren, daß Sie sich mit Ihrer ganzen Familie recht wohl befinden. Ich hätte persönlich angefragt, wenn ich es nicht vermeiden müßte, bei der strengen Kälte meine Zimmer zu verlassen und ungeachtet aller Vorsicht bin ich dennoch mit Husten und Schnupfen geplagt. Überhaupt bin ich diesen Winter recht übel daran. Die Besserung der guten Marie rückt sehr langsam fast unmerklich vor; was mich aber am meisten beunruhigt, ist, daß ihr Augenübel noch gar nicht abnimmt. Nun, ich will das beste hoffen, und empfehle mich Ihrer freundschaftlichen Theilnahme.
Ehrerbietigst
AWvSchlegel
[2] [leer]
[3] [leer]
[4] À
Madame de Flotow
×